Rückblick Hinrunde 2018/19

/Rückblick Hinrunde 2018/19
Rückblick Hinrunde 2018/192018-11-26T11:08:53+00:00

Rückblick der Hinrunde 2018/19 der ersten und zweiten Mannschaft 


Hinrunden Rückblick der ersten Mannschaft

Mit einem 3:1 Erfolg startete die Gärtner-Elf in die neue Spielzeit. Das erste Tor für unseren FCD in dieser Saison erzielte Wachsmuth und Mikona ließ einen Doppelpack folgen. Das erste Heimspiel gegen Heiligkreuzsteinach endete ebenfalls erfolgreich und man schickte die Gäste mit 5:1 nach Hause. Am dritten Spieltag dann der erste Dämpfer, bei einen von vielen Aufstiegskandidaten, beim 1. FC Wiesloch unterlag unsere Truppe mit 2:1. Auch gegen die anderen Clubs die zum engeren Kreis der Aufstiegsaspiranten gehören setzte es Auswärtsniederlagen (2:3 Leimen & 1:2 Horrenberg). Am 6. Spieltag erlitt man die einzige Heimniederlage in der Hinrunde 2018/19 gegen den an diesem Tag stark aufgelegten Gegner FV Nußloch (0:1). Alle anderen sieben Heimspiele wurden gewonnen (Heiligkreuzsteinach 5:1, Baiertal 3:0, Neckargemünd 3:1, Dilsberg 6:0, Ilgen 3:1, Neuenheim II 3:2 und Lobbach 1:0)! Beim FC Rot (0:0) und beim VfR Walldorf (1:1) trennte man sich Unentschieden. Nach der Hinrunde stehen die Blau Weißen auf Platz zwei mit 29 Punkten und 37:17 Toren (9S – 2U – 4N). Die zwei Toptorjäger mit jeweils 9 Toren sind Wachsmuth und Körbel. Die meisten Minuten spulte Klauditz ab, er verpasste keine Minute und kommt somit auf 1350 gespielte Minuten. Die längste Siegesserie hielt drei Spiele an und aktuell ist man seit fünf Spieltagen ungeschlagen. Die Rückrunde startet am 10.03.2019 in Heiligkreuzsteinach.

.

Hinrunden Rückblick der zweiten Mannschaft

Mit einem neuen Trainer ging unsere Reserve als Aufsteiger in die neue Spielzeit. Den Start hätte man sich sicher anders gewünscht, man unterlag am ersten Spieltag in Rohrbach mit 1:2. Das erste Tor dieser Saison erzielte Wolff. Das erste Heimspiel gegen Hirschhorn entschieden unsere Jungs mit 4:2 für sich. Danach setzte es zwei Pleiten gegen Rettigheim (0:3) und Eberbach (2:3). Beim Mitaufsteiger in Rauenberg gelang der Hasselbring-Truppe ein wahrer Befreiungsschlag. Nach einer hitzigen Partie setzte man sich deutlich mit 4:1 durch. In den weiteren Heimspielen (Nußloch 2:1, Rohrbach 1:1, Mauer 3:0 und Pfaffengrund 4:2) konnte man gut punkten! Die einzige Heimniederlage kassierte man gegen Mückenloch/Dilsberg. Bei den Gastauftritten (Neckarsteinach 0:1, Wiesloch 4:2, Gauangelloch 5:1 und Waldhilsbach 1:2) sorgte man für eine ausgeglichene Bilanz. Das letzte Heimspiel gegen den VfB Leimen II gewann man souverän mit 5:1 und platzierte sich somit auf Platz sechs mit 28 Punkten und 39:25 Toren (9S – 1U – 6N). Die zwei Toptorjäger sind Ibrahim und Harbarth mit jeweils 8 Toren. Die meisten Minuten spulte Berlin mit 1260 Minuten ab. Die längste Siegesserie hielt drei Spiele an. Die Rückrunde startet am 10.03.2019 in Hirschhorn.