FC Sportfreunde 1910 Dossenheim

Herzlich willkommen!

Kreisliga HD
25.10. – 14:30 Uhr
SG-SV Lobbach – FCD I

Kreisklasse A HD
25.10. – 14:30 Uhr
VfB Leimen II – FCD II

Aktuelles

Kaul und Kohl sorgen für den fünften Sieg in Serie

Gegen den 1.FC Wiesloch gab es für unsere Mannschaft den fünften Sieg in Folge. der auch vollkommen verdient war. Marvin Kaul gelang in der 21. Minute der Führungstreffer. Wiesloch war weitgehend ungefährlich, weil unsere Mannschaft in der Abwehr sicher stand, das Aufbauspiel der Gäste schon früh unterband und immer wieder gute Angriffe startete. Wermutstropfen auch diesmal, dass nicht mehr aus den heraus gespielten Chancen heraussprang als das eine Tor in Hälfte eins. Nach der Pause ging es sofort weiter in Richtung Wieslocher Tor, wobei auch weiterhin der Abschluss unserer Stürmer eher mangelhaft war. Trotz einer gelb-roten Karte für Wiesloch dauerte bis zur 70. Minute bis das 2:0 fiel. Domenik Kohl wurde im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Elfmeter selbst unhaltbar. Nur drei Minuten später die endgültige Entscheidung durch Kaul, der nach schön heraus gespieltem Angriff auf 3:0 erhöhte. Wiesloch war zwar stets bemüht trotz Unterzahl weiter im Spiel zu bleiben, brachte aber Dossenheims Torwart Steven Rimmler, der einen ruhigen Nachmittag verbrachte, nie in Gefahr. Aber selbst nach einer weiteren roten Karte gegen einen Wieslocher Spieler brachte es unsere Elf nicht fertig weitere klare Chancen zu verwerten, was gegen stärkere Gegner durchaus mal ins Auge gehen kann. Auch nach 15 Punkten in Foilge steht unsere Mannschaft auf Platz vier der Tabelle, weil die punkgleichen Teams Neuenheim und Baiertal einfach mehr Tore schießen, und das um 14 bzw. 11 Tore bessere Torverhältnis aufweisen. Alle drei sind aber dem Tabellenführer Nußloch auf den Fersen

Aufstellung: Rimmler – Braun, Fröhlich, Bohneberg, Wolf – Schmid, Körbel, Scheurer (81. Sandig), Kaul – Kohl (74. Groß), Lühring (65. Plewa)
Tore: 1:0 21. Min. Kaul, 2:0 70. Min. Kohl (FE), 3:0 73. Min. Kaul

Wie man ein Spiel spannender gestaltet, als es eigentlich war

In einem Spiel in dem der Schiedsrichter vier Foulelfmeter gab, hatte am Ende Dossenheim drei weitere Punkte eingefahren und kletterte in der Tabelle auf Platz vier. Endlich gelangen zwei Siege in Folge, wobei es sich unsere Mannschaft selbst sehr schwer machte. In den ersten 25 Minuten hatte der FCD 2 alles im Griff und beherrschte den Gegner in allen Belangen, nutzte aber die gut heraus gespielten Chancen nicht konsequent. In der 25. Minute gab es den ersten (zweifelhaften) Foulelfmeter für Rockenau, den die Gäste zur Führung nutzten. Nur fünf Minuten später wieder Elfmeter für Rockenau, den Dossenheims Torwart Miltner aber abwehrte. Innerhalb von einer Minute drehten dann die Dossenheimer das Spiel. In der 44. Minute traf Peter Bender auf Vorlage von Paul Späth zum Ausgleich und in der 44. Minute verwandelte Samuel Ruland einen an Felix Müller verschuldeten Foulelfmeter zum 2:1 Pausenstand. In Hälfte zwei waren fünf Minuten gespielt, als Peter Bender für Paul Späth auflegte, der auf 3:1 erhöhte. Wie zuvor ging das Spiel mehr oder weniger nur in Richtung Rockenauer Tor, aber der Abschluss ließ weiter zu wünschen übrig. Rockenau gab nicht auf, aber mehr als der Treffer zum 3:2 (wieder) durch einen Elfmeter von Lauchner gelang den Gästen nicht mehr. Der Sieg war völlig verdient, aber mit der nicht konsequenten Chancennutzung macht man solche Spiele unnötig spannend und belastet zudem die Nerven der Trainer.

Aufstellung: Miltner – T. Bender (84. Gramlich), Dahl, M. Späth, Erny – Müller (68. Nurzaih), Ruland, Pöttner, P. Späth – Elerkmann, P. Bender
Tore: 1:1 43. Min. P. Bender, 2:1 44. Min. Ruland (FE), 3:1 53. Min. P. Späth

Am kommenden Sonntag stehen für beide Mannschaften Auswärtsspiele auf dem Programm. Unsere Erste spielt gegen die SG Lobbach (Adresse) und unsere Zweite steht dem VfB Leimen II gegenüber (Adresse). Anpfiff beider Partien ist um 14:30 Uhr.

Verdienter Sieg im Nachholspiel

Auch im Nachholspiel beim Tabellenletzten in Heiligkreuzsteinach setzte unsere Mannschaft die Siegesserie fort. Das Spiel war recht einseitig und die Dossenheimer beherrschten den Gegner. So war auch der 2:0 Halbzeitstand durch einen Doppelschlag von Marvin Kaul in der 21. und 24. Spielminute vollkommen verdient. Auch nach der Pause hatte der FC alles im Griff und nach dem 3:0 durch Domenik Kohl in der 52. Minute war das Spiel entschieden. Wenn man unserer Mannschaft etwas vorwerfen will, dann das nicht so gute Ausnutzen der vielen Torchancen. So kam Heiligkreuzsteinach in der 73. Minute durch Teich zum Anschlußtreffer. Am Ende blieb es bei diesem hochverdienten Sieg der Dossenheimer, die den Weg nach oben in der Tabelle fortsetzten.

Aufstellung: Rimmler – Braun, Fröhlich (78. Seiler), Bohneberg, Sandig – Schmid (64. Wolf), Körbel, Scheurer, Kaul (53. Plewa) – Lühring, Kohl (67. Groß)
Tore: 1:0 21. Min. Kaul, 2:0 24. Min. Kaul, 3:0 52. Min. Kohl

Ergebnisse

Aktivität
15.10. 1. Mannschaft: VfL Heiligkreuzsteinach – FCD I – 1:3 (Tore: 2x Kaul, Kohl)
18.10. 2. Mannschaft: FCD II – SG Rockenau – 3:2 (Tore: P. Bender, Ruland, P. Späth)
18.10. 1. Mannschaft: FCD I – 1. FC Wiesloch – 3:0 (Tore: 2x Kaul, Kohl)
18.10. Damen: TSV Amicitia Viernheim 2 – SpG Heidelberg Nord – 9:2

Jugend
13.10. C-Jugend: JSG Elsenztal – FCD – 1:2
16.10. A2-Jugend: SG Dielheim II – JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen II – 1:1
17.10. E-Jugend: TSG Rohrbach – FCD – 0:1
17.10. E2-Jugend: TSG Rohrbach II – FCD II – 0:1
17.10. D-Jugend: FCD – ASC Neuenheim – 0:3
17.10. C-Jugend: FCD – TSG Hoffenheim IV – 3:1
17:10. B-Jugend: SV Waldhof Mannheim II – JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – 2:0
17.10. A-Jugend: JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – JSG Kirchardt / ​Ittlingen – 6:1

Nächste Spiele

Jugend
21.10. 19:30 Uhr – A-Jugend: JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – SG Kirchheim II (Kreispokal)
23.10. 18:00 Uhr – E-Jugend: FCD I – FC Bammental (Kreisklasse A)
24.10. 13:00 Uhr – B-Jugend: JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – SV Rohrbach/S. (Landesliga)
24.10. 15:30 Uhr – A-Jugend: JSG Neckarau / ​Pfingstberg – JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen (Landesliga, Adresse)

Aktivität
25.10. 14:30 Uhr – 1. Mannschaft: SG-SV Lobbach – FCD I (Kreisliga, Adresse)
25.10. 14:30 Uhr – 2. Mannschaft: VfB Leimen II – FCD II (Kreisklasse A, Adresse)
24.10. 11:00 Uhr – Damen: SpG Heidelberg Nord – VfB Gartenstadt (Landesliga, Fußballcampus HD)

Dritter Sieg in Folge

Zum dritten Mal in Folge blieb unsere Mannschaft siegreich und gewann klar und verdient beim FC Rot. Bereits in der 8. Minute gab es nach einem Foulspiel an Marvin Kaul Elfmeter für Dossenheim, den Maurice Körbel zum 1:0 verwandelte. Durch die letzten guten Spiele selbstbewusst, spielte der FCD überlegen, ließ in der Abwehr wenig bis gar nichts zu und war nach vorne immer gefährlich. In der 40. Minute erhöhte Marvin Kaul mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:0. Auch nach der Pause hatte Dossenheim das Spiel im Griff und ließ keine Zweifel daran, wer als Sieger das Feld verlassen würde. Den Schlusspunkt in einem sehr guten Spiel setzte der eingewechselte Domenik Kohl, der in der 84. Minute nach Vorarbeit von Kaul zum 3:0 Endstand erhöhte. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass unsere Mannschaft durch die beiden Rückkehrer Kaul und Kohl nicht nur an Quantität, sondern auch nochmal an Qualität gewonnen hat. Unser Trainerteam hat jetzt noch mehr Möglichkeiten auch von der Bank nochmal neue Impulse im Spiel zu setzen, was die Mannschaft für die Gegner auch schwerer auszurechnen macht. Mit einem Spiel weniger steht der FC jetzt mit 11 Punkten auf Tabellenplatz sechs.

Rimmler – Braun, Bohneberg, Fröhlich, Sandig – Schmid (75. Wolf), Scheurer, Körbel, Kaul (88. Palacios) – Groß (54. Plewa) – Lühring (75. Kohl)
Tore: 8. Min. 0:1 Körbel (FE), 40. Min. 0:2 Kaul, 84. Min. 0:3 Kohl

FCD II kann es auch Auswärts

Obwohl unsere Zweite in Waldhilsbach mehrere Stammspieler ersetzen musste, zeigte die Mannschaft auf dem tiefen Geläuf wohl ihr bestes Saisonspiel. Gegenüber dem verlorenen Heimspiel gegen Rohrbach, war sofort der Wille und die Disziplin zu erkennen, mit der die Dossenheimer zu Werke gingen. Aus einer sicheren Abwehr um den starken Torhüter Florian Wenz, wurde immer wieder gut nach vorne gespielt, und der sicher nicht schwache Gegner unter Druck gesetzt. In der 38. Minute dann der verdiente Führungstreffer für Dossenheim durch Paul Späth, der einen Abpraller aus spitzem Winkel im Tor versenkte. Nach der Pause war das Spiel gerade mal 30 Sekunden wieder angepfiffen, als unsere Abwehr einmal nicht gut gestaffelt stand und Waldhilsbach durch Steiner den Ausgleich erzielte. Der FCD II ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und kombinierte weiter stark, während die Einheimischen immer wieder versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. In der 53. Minute wurde Paul Späth, der in diesem Spiel fast nur durch Foulspiel zu stoppen war, vom Torhüter Waldhilsbachs im Strafraum zu Fall gebracht. Der ebenfalls sehr stark spielende Samuel Ruland verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur erneuten Führung für unsere Elf. Auch in der Folge stand unsere Abwehr trotz verletzungsbedingter Wechsel recht sicher, und die Antreiber aus dem Mittelfeld, Samuel Ruland, Felix Müller und Paul Späth brachten immer wieder die beiden stets beweglichen und laufstarken Stürmer Peter Bender und Steffen Mechler ins Spiel. Die Entscheidung gelang dann auch Peter Bender in der 76. Minute, als er sich gegen seinen Gegenspieler gut durchsetzte und zum 3:1 Endstand einschoss.

Wenz – Wisdom (42. Bolleyer), M. Späth (83. Heckmann), Dahl, T. Bender – P. Späth, Ruland, Pöttner, Müller – Mechler, P. Bender
Tore: 38. Min 0:1 P. Späth, 53. Min 1:2 Ruland, 76. Min. 1:3 P. Bender

Für unsere erste Mannschaft geht es schon am Donnerstag (15.10.) weiter mit dem Nachholspiel gegen Heiligkreuzsteinach. Anpfiff ist dort um 19:30 (Adresse). Danach steht am Sonntag, den 18.10., wieder ein Doppel-Heimspieltag an. Um 12:30 steht unsere Zweite der SG Rockenau gegenüber. Im Anschluss spielt unsere Erste um 16 Uhr gegen den 1. FC Wiesloch.

Ergebnisse

Aktivität
11.10. 1. Mannschaft: FC Rot – FCD I – 0:3 (Tore: Körbel, Kaul, Kohl)
11.10. 2. Mannschaft: SV Waldhilsbach – FCD II – 1:3 (Tore: P. Späth, Ruland, Bender)
10.10. Damen: SpG Heidelberg Nord – SC Käfertal – 3:1

Jugend
10.10. E-Jugend: FCD I – SpVgg Neckargemünd – 1:0
10.10. E-Jugend: FCD II – SpVgg Neckergemünd II – 1:0
10.10. D-Jugend: SG Pfaffengrund / HSC – FCD – 1:7
10.10. B-Jugend: JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – TSG Lützelsachsen – 0:1
10.10. A-Jugend: SC Käfertal – JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – 1:6
11.10. A2-Jugend: VfB Rauenberg – JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – 3:0

Nächste Spiele

Jugend
13.10. 18:00 Uhr – C-Jugend: JSG Elsenztal – FCD (Kreisliga, Adresse)
16.10. 19:30 Uhr – A2-Jugend: SG Dielheim II – JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen II (Kreisliga, Adresse)
17.10. 10:00 Uhr – E-Jugend: TSG Rohrbach – FCD (Kreisklasse A, Adresse)
17.10. 10:00 Uhr – E2-Jugend: TSG Rohrbach II – FCD II (Kreisklasse A, Adresse)
17.10. 11:00 Uhr – D-Jugend: FCD – ASC Neuenheim (Kreisklasse A)
17
.10. 12:30 Uhr – C-Jugend: FCD – TSG Hoffenheim IV (Kreisliga)
17:10. 14:00 Uhr – B-Jugend: SV Waldhof Mannheim II – JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen (Landesliga, Adresse)
17.10. 14:00 Uhr – A-Jugend: JSG Dossenheim / ​Ziegelhausen – JSG Kirchardt / ​Ittlingen (Landesliga)

Aktivität
15.10. 19:30 Uhr – 1. Mannschaft: VfL Heiligkreuzsteinach – FCD I (Kreisliga, Adresse)
18.10. 12:30 Uhr – 2. Mannschaft: FCD II – SG Rockenau (Kreisklasse A)
18.10. 16:00 Uhr – 1. Mannschaft: FCD I – 1. FC Wiesloch (Kreisliga)
18.10. 11:00 Uhr – Damen: TSV Amicitia Viernheim 2 – SpG Heidelberg Nord (Landesliga, Adresse)

Starke Neuzugänge entscheiden Spiel

Die Dossenheimer Neuzugänge Kohl und Kaul schlagen ein wie eine Bombe. Bereits in der 5. Minute gelang Kohl mit einem Heber der Führungstreffer für Dossenheim. In einem guten Spiel erzielte Weber den Ausgleich in Minute 15. Dossenheim blieb am Drücker, und Kaul brachte in der 27. Minute nach schöner Einzelleistung die Dossenheimer erneut in Front. In der 43. Minute verwandelte Kohl einen Handelfmeter sicher zum 3:1 Pausenstand. Rettigheim steckte nie auf, aber in der 56. Minute schoss der sehr starke Körbel mit einem Heber aus 40 Metern über den weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper das 4:1. In der 69. Minute setzte sich Kaul unwiderstehlich gegen die Gästeabwehr durch und hämmerte den Ball aus vollem Lauf unhaltbar in den Torwinkel. Rettigheim bewies trotz des klaren Rückstands Moral und erzielte in der 90. Minute durch Kretz per Kopf das Tor zum 5:2 Endstand.

Rimmler – Braun, Bohneberg, Fröhlich, Schlechter (65. Sandig) – Plewa (46. Kohl), Scheurer (63. Wolf), Körbel, Kaul (65. Palacios) – Kohl (56. Schmid), Lühring
Tore: 5. Min. 1:0 Kohl, 27. Min. 2:1 Kaul, 40. Min 3:1 Kohl (E), 50. Min. 4:1 Körbel, 57. Min. 5:1 Kaul

Unnötige Niederlage

Wenn man vorne nicht trifft und hinten die Tore selbst macht, kann man nicht gewinnen. Fazit eines Spiel, das Dossenheim nie verlieren darf. Das 0:1 in der 36. Minute resultierte aus einer verunglückten Kopfballabwehr von Wisdom, die sich windbegünstigt unhaltbar ins eigene Tor senkte. Das 2:0 durch Bejtulla Dinarica in der 50. Minute bereitete ein Dossenheimer Spieler mit einem verunglückten Rückpass direkt in den Lauf vor. Ansonsten gab es nur Chancen auf Dossenheimer Seite, die aber teilweise fahrlässig vergeben wurden. Trotz aller Angriffsbemühungen fiel nur noch das 1:2 durch Mechler in der 70. Minute, nach perfekter Vorarbeit von P. Späth.

Neugebauer – Wisom, Wolf, Dahl, Navarro (43. T. Bender) – Ruland, Gramlich (13. Bolleyer) – Späth, Pöttner (71. Mechler), Müller – P. Bender
Tor: 71. Min. 1:2 Mechler

Am kommenden Sonntag, den 11. Oktober, stehen für unsere beiden Mannschaften Auswärtsspiele auf dem Programm. Die erste Mannschaft steht dem Tabellenzweiten FC Rot gegenüber. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in Rot (Adresse). Unsere Zweite hat es um 16 Uhr mit dem SV Waldhilsbach zu tun (Adresse).

Informationen zum Hygienekonzept

Informationen zum Hygienekonzept des FC Dossenheim hinsichtlich Aufteilung der Zonen auf den beiden Sportplatzen und Informationen für die Gästemannschaften, ebenso die Dokumentation für die Gästemannschaften.

Hier klicken

Wir möchten uns bei unseren Sponsoren bedanken, dass Sie uns auch in der Saison 2020/21 weiter unterstützen!