FCD I holt ersten Sieg der Saison

Im Flutlichtspiel am Donnerstag Abend gegen den Aufsteiger aus Rauenberg konnte unsere Mannschaft den ersten Sieg der noch jungen Saison feiern. Der Dossenheimer Trainer Jan Gärtner veränderte seine Mannschaft im Gegensatz zur Niederlage in Neuenheim auf drei Positionen: Rechts in der Viererkette begann Nikolai Schlechter, in der Innenverteidigung startete Paul Fröhlich und unsere Neuzugang Domenik Kohl durfte sein Startelf-Debüt feiern. Das Spiel begann mit viel Ballbesitz beider Mannschaften im Mittelfeld, was auch dazu führte, dass es nicht viele Strafraumszenen gab. Die Hausherren luden den Gegner durch ein paar eigene Fehler zu der ein oder anderen gefährlichen Szene ein. Selbst konnte unsere Mannschaft gegen eine gute stehende Defensive des Aufsteigers nicht wirklich zu guten Chancen kommen. In der 39. Minute ging der Gast aus Rauenberg dann durch Göbel in Führung. Nach einem Doppelpass im Mittelfeld kam der Torschütze aus ca. 20 Metern frei zum Schuss und setzte diesen zum 1:0 ins linke untere Eck. Bis zum Halbzeitpfiff passierte dann nicht mehr viel.

In der Pause wechselte der Dossenheimer Trainer Jan Gärtner, dann einmal aus. Für Julius Groß kam unsere anderer Neuzugang Marvin Kaul zu seinem Heimdebüt. Auch die Halbzeitansprache von Gärtner muss gesessen haben, denn die Dossenheimer kamen besser aus der Kabine. So erarbeitete sich die Mannschaft einige gute Torchancen. Besonders Kaul brachte neue Energie ins Spiel. Einmal setzte er sich am Flügel gegen seinen Gegenspieler durch, zog in die Mitte und umkurvte noch zwei Gegenspieler, verzog jedoch knapp. In der zweiten Situation kam er innerhalb des Strafraums zum Abschluss, der Schuss ging jedoch über das Rauenberger Tor. Die nächste Chance legte Kaul dann auf. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld auf Außen von Maurice Körbel, behielt der Außenbahnspieler die Übersicht und spielte den Ball auf den Elfmeterpunkt, wo Maik Lühring frei stand. Dieser verfehlte das Tor aber auch knapp. Wie es dann oft so ist, wenn der Ball nicht ins Tor will, musste ein Standard her. Den scharf reingebrachten Ball von Körbel köpfte Lühring auf das Tor. Der Rauenberger Keeper konnte den Ball nur nach vorne abwehren, wo Marvin Kaul auf den Ball lauerte und in der 77. Minute zu seinem ersten Treffer im Dossenheimer Trikot über die Linie beförderte. Danach drückten die Dossenheimer weiter auf den Siegtreffer, aber auch Rauenberg war nicht zufrieden mit der Punkteteilung. So ergab sich in den letzten Minuten ein hektisches Spiel, das wenig zielführende Aktionen hatte. Aber in den 90 Minuten tat sich nichts mehr. Schiedsrichter Heuss zeigte zwei Minuten Nachspielzeit an. Kurz darauf arbeitete sich die Dossenheimer Mannschaft an der linken Angriffsseite entlang nach vorne. Wenig zielführend, aber ein Einwurf auf Strafraumhöhe kam dabei heraus. Maurice Körbel schnappte sich den Ball und brachte einen langen Einwurf auf den ersten Pfosten. Dort verlängerte Mike Lühring den Ball mit dem Hinterkopf. In der Folge sah man nicht genau, ob noch ein Gegner am Ball, aber der Ball lag im Rauenberger Tor, 2:1 Dossenheim. Der Rauenberger Torwart hatte den Ball durch die Beine bekommen und sah dabei etwas unglücklich aus. Somit kam unsere Mannschaft in der Nachspielzeit zum glücklichen ersten Saisonsieg, denn in der letzten Minute passierte nichts mehr.

Den Sieg muss man unter dem Motto “am Ende zählt nur das Ergebnis” mitnehmen und auf der besseren zweiten Halbzeit aufbauen. Die Chance dazu bekommt unsere Mannschaft direkt am Sonntag. Um 16 Uhr ist der TSV Rettigheim auf dem Dossenheimer Sportplatz zu Gast. Davor spielt um 12:30 Uhr unsere Zweite gegen TB Rohrbach.

Aufstellung: Rimmler – Schlechter, Bohneberg, Fröhlich, Braun (80. Wolf) – Kohl (71. Plewa), Scheurer, Körbel, Schmid – Groß (46. Kaul) – Lühring
Tore: 77. Min. 1:1 Kaul, 91. Min. 2:1 Lühring